Beiträge

Boßeln im Tannenbusch

Boßeln ist ein ostfriesischer Nationalsport, dem vorzugsweise im Winter nachgegangen wird. Anders als im Wikipedia-Artikel beschrieben, bevorzugt der ostfriesische Gelegenheitsboßler die kalte Jahreszeit, weil nur dann der Grünkohl richtig schmeckt, den es nach dem Boßeln idealerweise gibt.

Einmal im Jahr findet man auch im Rheinland ein paar Exil-Ostfriesen beim Boßeln. Die größte Herausforderung ist dabei das Finden einer einigermaßen ebenen Strecke – möglichst ohne Autoverkehr. Außerhalb von Ostfriesland wird wohl kaum ein Autofahrer anhalten und verstehen, warum erwachsene Menschen eine Holzkugel über eine Straße rollen. Die Strecke im Tannenbusch bei Dormagen eignete sich gestern jedenfalls ganz hervorragend.

Sieh mal an: neues Projekt.

Oliver am Deich

Hunderte von Fotos liegen irgendwo herum. Ohne Licht. Ohne Betrachter. Jedes Jahr kommen gefühlsmäßig doppelt so viele hinzu, um doch nur zwei-, dreimal gesehen zu werden. Einige Fotos schaffen es gerahmt oder großformatig aufgezogen an die Wand.So oder so ähnlich sieht das wohl bei den meisten Hobby- und Amateur-Fotografen aus – bei mir seit bald 30 Jahren, wenn ich die Zeit als Junior-Sportfotograf für die Emder Zeitung in den Achtzigern ausklammere, in der das ein oder andere Foto den Weg in die Montagsausgabe fand.Der Rest ging früher in den Schuhkarton und heute auf die Festplatte. Mein kleines Projekt, diese Website soll dem ein Ende setzen. Die Adresse soll eine feine werden für alle Freunde, für die Familie, für Fotografierte und alle Interessierte. Ich lade alle ein, die Entwicklung dieser Seite zu begleiten und mit Tipps und Kommentaren mit zu gestalten!

Übrigens danke, Karin, für dieses feine Portrait!