Nächster Halt, nächster Vulkan: der Arenal. Costa Rica, Teil 4.

Gar nicht weit weg vom Poas liegt der vielleicht am häufigsten abgebildete Vulkan Costa Ricas, der Arenal. Um den Vulkan herum bieten zahlreiche Anbieter Touren mit Mountainbikes oder Pferden, Rafting, Canyoning und allerlei anderen Spaß an. Publikum ist genügend da. Die kleine Stadt La Fortuna erschien uns wie ein riesiges Backpacker-Camp. Sehr international, aber irgendwie auch wieder etwas stressig.

Wir verzogen uns nach einer kurzen Mittagspause in das einfache Hotel Linda Vista, bei dem allein der holprige Weg schon sicherstellt, dass da nicht jeder hinkommt (das ist ein Wink mit dem Zaunpfahl für diejenigen, die sich auf TripAdvisor & Co. darüber beschweren). Das Hotel selbst ist nicht besonders spektakulär, liegt aber sehr nahe an dem Sky Adventures Arenal Park, wo man mit einer österreichischen Seilbahn auf den Berg gefahren wird, um dann wahlweise zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Zipline wieder runterzukommen. Wir entschieden uns für die Wanderung und wurden nicht enttäuscht. Der Regenwald ist hier ganz anders als an der Karibik und die Wege bieten traumhafte Aussichten auf die Umgebung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

46 − = 40